Tanzplan Deutschland
Stempel
Forschungsprojekt / Publikation:
Tanztechniken 2010 Tanzplan Deutschland1518

Ingo Diehl (Projektleitung), Dr. Friederike Lampert (Wissenschaftliche Mitarbeit)1519


Institute for Dance Arts, Anton Bruckner Privatuniversitt Linz2045
Das Forschungsteam am Institute for Dance Arts, Anton Bruckner Privatuniversitt Linz setzte sich zusammen aus Daniel Roberts, Workshopleiter // Prof. Dr. Sabine Huschka, Tanzwissenschaftlerin // Prof. Rose Breuss, Leiterin des Institute for Dance Arts // Dr. Henner Drewes, Tanzwissenschaftler sowie Studierenden des 2. und 4. Jahrgangs des Bachelor-Studiengangs Zeitgenssischer Bhnentanz

Daniel Roberts nach Cunningham
Als wegweisend fr den Modern Dance zeichnet sich die Cunningham-Technik aus, welche im Rahmen dieses Forschungsprojekts exemplarisch am Institute for Dance Arts der Anton Bruckner Privatuniversitt untersucht wurde. Fr die Workshops konnte der Ex-Cunningham-Tnzer Daniel Roberts gewonnen werden. Roberts erhielt seinen Bachelor in Tanz an der Ohio State University. Im Jahre 2002 trat er der Cunningham Repertory Understudy Group bei und wurde ein Jahr spter in die Merce Cunningham Company engagiert. Mit seinem musikalischen Hintergrund durch ein Klavier-Studium arbeitet Daniel Roberts neben seiner Karriere als Tnzer auch als Repetitor fr Tanzklassen. Als Pdagoge ist er an verschiedenen Tanzinstitutionen (z.B. Royal Academy of Dance, London School of Contemporary Dance) und derzeit als Dozent fr Modernen Tanz an der Danish School of Contemporary Dance in Kopenhagen ttig.

Die Workshops wurden durchgefhrt vom 19. bis 23.10. sowie vom 30.11.-4.12.2009. Die DVD-Filmaufnahmen fanden vom 1. bis 3.12.2009 statt.

Zitat aus der Studentendiskussion am 1.12.2009
Philine Herrlein: "Der Krper in Bezug zum Raum spielt eine wichtige Rolle, sich der Achsen, die mglich sind, zu bedienen. Die Basis ist die vertikale Position. Konzeptuell wird sehr geometrisch gearbeitet. Es hat weniger mit inneren Krperzusammenhngen zu tun, sondern dass man sich des Krpers bedient und ihn in Position bringt. Es ist wichtig aufmerksam zu sein. Wenn man das im Unterricht schafft, die Aufmerksamkeit herzustellen, Dinge schnell aufzunehmen und unterschiedlich zu koordinieren, ist man irgendwie gewappnet fr smtliche Aufgaben, die vielleicht mit dem knstlerischen Prozess auf einen zukommen."2046


Tanzplan Deutschland