Tanzplan Deutschland
Stempel
Tanzplan Chronik99
1. Quartal 20091307

Januar
Deutsches Tanzfilminstitut finanziell abgesichert / Bremen

Dank der Untersttzung von der Bremer Kulturbehrde und Tanzplan Deutschland gelingt es, das Deutsche Tanzfilminstitut fr 2009 und 2010 verbindlich mit einer hheren Zuwendung auszustatten, die ein sicheres Arbeiten ermglicht. Bremen verdoppelt seinen Anteil am jhrlichen Etat nun auf ber 170.000, der im Haushalt fest verankert ist und Planungssicherheit gewhrleistet.
Ein Erfolg auch fr den Verbund Deutsche Tanzarchive, der sich u. a. fr die Sicherung der gefhrdeten Archive einsetzt.

1. Januar 2009
Neue Professorenstelle / TANZLABOR_21

Prof. Dr. Gerald Siegmund tritt die neue Professorenstelle fr Tanzwissenschaft an: Masterstudiengang Choreographie und Performance. Bereits zum Wintersemester startete der neue Masterstudiengang am Institut fr Theaterwissenschaft in Gieen in Zusammenarbeit mit der Hochschule fr Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.

5. bis 30. Januar
Tanztraining / TANZLABOR_21

Mit Ayman Harper (USA), Toula Limnaios und Kurt Koegel (USA)

12. Januar
ffentliche Vorlesungsreihe Metaphysik der Bewegung(en) am HZT / Berlin

Edwige Phitoussi (Paris): "Le temps en danse: Paul Valry et quelques chorgraphes contemporains....

12. Bis 29. Januar
Profi-Tanztraining / Tanzplan Hamburg

Mit Lit Walkey, Antoine Effroy und Alessio Castellacci

15. Januar 2009
Bewerbungsfrist / Tanzplan Potsdam

Die Bewerbungsfrist fr Residenzen im zweiten Halbjahr 2009 (August bis Dezember 09) beim endet.

19. Januar
ffentliche Vorlesungsreihe: Metaphysik der Bewegung(en) am HZT / Berlin
Mark Franko (New York): Louis Marin, Foucault and the Baroque

24. Januar
Master Class / TANZLABOR_21

Mit Jochen Roller (D) anlsslich seines neuen Stckes "JANCLOD! tre aware and beyond".

29. bis 31. Januar
Vorstellung / TANZLABOR_21

Super Me, HipHop-Tanztheater - E-Motion (D) - am 29. und 30. 1. um 11 Uhr extra fr Schulen. Von und mit Takao Baba, Andrea Bge, Nadia Espiritu, Niranh Chanthabouasy aka Lil Rock, Albi Gika, Victoria. Im Knstlerhaus Mousonturm.

30. Januar
Tanzvermittlung talkART / TANZLABOR_21

Publikumssgesprch mit VA Wlfl (D) im Anschluss an die Vorstellung "Ein Ballettabend von NEUER TANZ"

30. Januar bis 4. Februar
Aktuelle Residenzen / Tanzplan Potsdam

Antonia Baehr, Sabine Erckelentz, Andrea Neumann (Berlin), "Notation"

2. Februar
Moving Heads Choreografie im Gesprch / Tanzplan Hamburg

Einmal im Monat stehen die Schnittstellen von Tanz, Choreografie und Performance als knstlerische Praxis sowie als theoretischer Diskurs im Fokus: Isabelle Schad, Bruno Pocheron und Ole Frahm, Torsten Michaelsen/LIGNA Sand im Getriebe.

2. bis 26. Februar
Profi-Tanztraining / Tanzplan Hamburg

Mit Victoria Hauke, Stephanie Maher, Gitta Barthel und Jan Burkhardt

2. bis 27. Februar
Profitraining / TANZLABOR_21

Mit den Gasttrainern Cruz Mata (VE), Michael Schumacher (USA), Ayman Harper (USA)

5. Februar
K3 - Zentrum fr Choreographie / Tanzplan Hamburg auf Kampnagel

Premiere von tddeldddel-ld. Ein Community-Projekt der Tanzinitiative Hamburg, Isabelle Schad, Bruno Pocheron / Good Work Productions. Weitere Auffhrungen am 6. Und 8.2.

7. Februar
Workshop / Tanzplan Berlin

Workshop mit Berna Kurt (Istanbul), "Folk Dance reconsidered: Dramaturgical and contextual aspects of contemporary local dance practice in the work of the Bogazii Performing Arts Ensemble in Istanbul", in englischer Sprache.

9. Februar
Vortag / Tanzplan Berlin

ffentlicher Vortrag von Berna Kurt, "Aspects of male dancing and social prejudice: the case of Sınop keks", in englischer Sprache.

9. bis 13. Februar
ImproWinter 09 / Tanzplan Dresden

Die dritte Workshopwoche an der Palucca-Schule zum Thema Improvisation - Kontaktimprovisation, Improvisation auf Spitze, Tanz und Sprache, Tanz und Architektur, Tanz und Technologie, Tanz und Musik, Forsythe Improvisation Technologies u. a.

11. Februar
Auffhrungen / Tanzplan Dsseldorf

drop. Konzeption/Choreografie/Projektleitung: Amelie Jalowy, WingTsun Kung Fu/Escrima: Meister Stefan Fiege, Video-Design und Doku: Stefan Weski, Tom Birke, Begleitende Sozialpdagogin: Conny Walbrl.

14. Februar
Urauffhrung / Tanzplan Dsseldorf

Alice: Im Wunderland! Inszenierung: Renat Safiullin; Choreografie: Marcus Grolle; Bhne und Kostme: Ella Spte; Musik: Mathias Haus; Dramaturgie: Stefan Fischer-Fels.

14. Februar
Fortbildung / Tanzplan Mnchen

Fortbildungen fr Tnzer und Tanzpdagogen: Sabine Ha (Mnchen), Wie entsteht ein Stck auf der Basis einer literarischen Vorlage im Rahmen eines Schulprojekts?
In diesem Workshop dokumentiert die Tnzerin, Choreografin und Tanzpdagogin Sabine Ha wie sie Schler der 8.-10. Klasse der Mnchner Montessori Schule durch diesen Prozess gefhrt hat. Sie wird die Vorbereitung auf die Arbeit transparent machen und die Workshopteilnehmer einzelne Entwicklungsschritte selbst erfahren lassen.

14. und 15. Februar
Prsentation / Tanzplan Berlin

About us #4: Studierende des Bachelorstudiengangs "Zeitgenssischer Tanz, Kontext, Choreografie" Lorraine de Marqu, Marysia Zimpel, Alex Jenkins und Felix Ott prsentieren am eigene Arbeiten

15. Februar
Premiere K3-Jugendclub / Tanzplan Hamburg

1. Teil: Present Progressive (Choreografie: Antje Pfundtner) // 2. Teil: Testen (Choreografie: Friederike Lampert)

17. Februar bis Ende April
Kurs in Kooperation mit der VHS Hamburg / Tanzplan Hamburg

Gitta Barthel, Tanz im Film. Der Kurs untersucht die Auseinandersetzung mit Tanz im Medium Film. Beispiele wichtiger Tanzfilme fhren dabei in verschiedene Tanz- und Bewegungskonzepte des 20. Jahrhunderts ein. Diese werden von den Teilnehmenden anhand einfacher Bewegungsaufgaben in der tnzerischen Praxis selbst erprobt. 9 Termine 120 Minuten, ab 17. Februar, dienstags 19 bis 21 Uhr in K3-Studios.

20. Februar
Einsendeschluss fr Ausschreibung Xtra FREI 2009 / Tanzplan Bremen

Vom 14. bis 17. Mai 2009 prsentiert steptext dance project im Bremer Kunst- und
Knstlerhaus Schwankhalle zum dritten Mal das Festival Xtra FREI - Festival und Forum fr Freie zeitgenssische Tanzprojekte mit freischaffenden Kompanien, jungen Choreografen norddeutscher stdtischer Ensembles und die Tanzplan-vor-Ort-Partner.

20. bis 22. Februar
Prsentation / Tanzplan Berlin

Studenten des Masterstudiengangs MA SODA Solo/ Dance/ Authorship prsentieren Arbeitsergebnisse des 3. Semesters im Uferstudio 2, Uferstrae 23, 13357 Berlin.

23. Februar
Vorlesungsreihe / Tanzplan Berlin

Letzter Teil der ffentlichen Vorlesungsreihe Metaphysik der Bewegung(en) am beim HZT in Paris: Zusammenfassung von Franz Anton Cramer (Berlin / Paris).

25. und 26. Februar
Vorstellung / Tanzplan Dsseldorf

The Brig. Regie: Judith Malina; Ausstattung/Licht: Gary Brackett; Manager: Tom Walker; Produktion: The Living Theatre; Mit: Gene Ardor, Kesh Baggan, Gary Brackett, David Copley, John Kohan, David Markham-Gessner, Andrew Greer, Albert Lamont, Thom McGinn, William Minogue, Jeff Nash, Johanny Paulino, Issac Scranton, Christopher O'Brien Spicer, Morteza Tavakoli, Evan True, Enoch Wu.

27. Februar
talkART tanzlabor / TANZLABOR_21

Mit Ann van den Broek (BE) im Anschluss an die Vorstellung im Knstlerhaus Mousonturm.

Mrz
Tanzplan Deutschland beginnt zu twittern

Unter twitter.com/TanzplanD beginnt Tanzplan Deutschland ab sofort kurze Informationen und Veranstaltungshinweise zu kommunizieren und kann so schneller und direkter verlinken, auf seine Projektpartner verweisen und natrlich auch in direktem Kontakt mit denen stehen, die ihn auf Twitter verfolgen.

Mrz
Neue Residenzchoreografen / Tanzplan Hamburg

Fr das Residenzprogramm 2009 wurden mehr als 90 Bewerbungen aus ber 30 Lndern eingereicht. Das K3-Team wurde im Vorauswahlprozess von einer Fachjury aus Edith Boxberger (Journalistin), deufert + plischke (artistwin) und Sven Till (Fabrik Potsdam) beraten. Die endgltige Entscheidung ber die Residenzen 2009 wurde vom K3-Team getroffen. Ab Frhjahr 2009 erhalten Fabian Barba (Ecuador), Begm Erciyas (Trkei) und Gudrun Lange (Dsseldorf) eine Residenz am K3.

Mrz
Aktuelle Stipendiaten / Tanzplan Postdam

Antonia Baehr, Sabine Erckelentz, Andrea Neumann (Berlin), "Notation"
Norberto Llopis Segarra (Amsterdam), The Present Memory
Martine Pisani (Paris) und Martin Nachbar (Berlin), One Shared (Dreamed) Object

2. bis 27. Mrz
Profi-Tanztraining / TANZLABOR_21

Mit Evelin Stadler (D/IT), Gregory Livingston (USA), Elizabeth Waterhouse (USA) und Regina Baumgart (D)

2. Mrz bis 2. April
Profi-Tanztraining / Tanzplan Hamburg

Mit Kerstin Kussmaul, Fiona Gordon, Sri Louise, Anne Rudelbach und Karen Ber

5. Mrz
Tanzvermittlung talkART tanzlabor / TANZLABOR_21

Publikumsgesprch mit Jan Fabre (BE) nach der Vorstellung "Orgy of Tolerance".

6. bis 8. Mrz
Wiederaufnahme Residenzproduktionen 2008 / Tanzplan Hamburg

Nach den erfolgreichen Premieren der Residenzchoreografien 2008 im vergangenen Herbst werden die Produktionen von Lucia Glass (The Setting), Sylvi Kretzschmar (Lautsprecher / Speaker) und Doris Stelzer (Views in Process) nochmals gezeigt. Im Anschluss ist an allen drei Tagen die neue Produktion von Jochen Roller / Saar Magal, Basically I dont but actually I do (jeweils 21 Uhr) zu sehen.

7. Mrz
Vorstellungen / Tanzplan Dsseldorf

Ohrenmaus - "Im Zirkus". Mit: Bert Flas und seiner Schlagzeugklasse; Birgitt Stamm, Tanzpdagogin; Jeanette Kloubek, Moderation.

13. Mrz
Tanzvermittlung / TANZLABOR_21

Publikumsgesprch talkART mit Deja Donne (I/CZ) nach der Vorstellung "Piotr and the Stars of Tut".

18. bis 20. Mrz
Werkwoche / tanzplan essen 2010

TANZEN LERNEN HEISST DENKEN LERNEN in Bielefeld
Eine Werkwoche des Gymnasiums Essen Werden und der Universitt Bielefeld (Abteilung Sportwissenschaft)

20. und 21. Mrz
Probebhne Eins / Tanzplan Hamburg

Probebhne Eins ist ein Werkstatt-Format, bei dem Arbeitsproben, kurze Experimente und Projekte im Entstehen gezeigt werden. Aus zehn rund zehnmintigen Projektideen aus zeitgenssischem Tanz und Performance werden zwei unterschiedliche Abende gestaltet. Voraussichtlich mit Arbeiten von Antoine Effroy, Diana Patricia Escobar Portocarrero, Yolanda Gutirrez, Nina Heinzelmann, Maureen Kgi, Raisa Krger, Elizabeth Ladrn de Guevara, Marie-Alice Schultz, Hana Tefrati, Ursina Tossi.

21. und 22. Mrz
Fortbildungen fr Tnzer und Tanzpdagogen / Tanzplan Mnchen

Dr. Corinna Vogel (Kln) Wie mache ich mir das Grundschulcurriculum nutzbar fr ein Tanzprojekt am Beispiel von Deutsch und Mathematik.

22. Mrz
Vermittlung: Moving Heads Choreografie im Gesprch / Tanzplan Hamburg

Einmal im Monat stehen die Schnittstellen von Tanz, Choreografie und Performance als knstlerische Praxis sowie als theoretischer Diskurs im Fokus: Tobias Brenk, Jan-Philipp Possmann und die Beteiligten der Probebhne Eins. Roundtable zum Thema Werkstatt-Formate

28. Mrz
Gastspiel / Tanzplan Dsseldorf

Rennen. Ives Thuwis & Gregory Caers/Kopergietery (B). Performance mit 21 Jungen und Mnnern. Konzept, Regie: Gregory Caers, Ives Thuwis; mit: Cdric, Jorge, Zeno, Jelle, Jasper, Bosse, Flor, Tuur, Nils, Leander, Abel, Linus, Thomas, Midas, Simon, Oliver, Yahya, Ilja, Boris, Dries, Kwint; Licht, Technik: Koen de Saegher; dramaturgische Beratung: Mieke Versyp. Eine Produktion der Kopergietery.

28. Mrz
Masterclass / TANZLABOR_21

Mit Ben J. Riepe (D) zu seinem Stck amour espace.

28. Mrz und 4. April
Workshop / Lehrerfortbildung / Tanzplan Hamburg

Friederike Lampert (Hamburg), Tanz in Schulprojekten. Im ersten Teil des Workshops, der sich an Lehrer und Pdagogen richtet, werden grundlegende choreografische Arbeitsweisen auf tanzpraktischer Ebene vermittelt. Der zweite Teil hat den Schwerpunkt Specific Site Dance knstlerischer Tanz, der nicht auf der traditionellen Bhne prsentiert wird. Dabei werden verschiedene Beispiele erprobt sowie Orte im ffentlichen Raum fr Tanz erkundet und fr Schulprojekte anwendbar gemacht.

29. und 30. Mrz
Interaktive Performance fr alle ab 6 / Tanzplan Dsseldorf

Nachher, vorher und zugleich. Transition (B). Konzeption: Franck Beaubois in Zusammenarbeit mit Patricia Kuypers; Tanz: Patricia Kuypers, Franck Beaubois, Programmierung: Franck Beaubois mit Beratung durch Michal Egger.

31. Mrz
Bewerbungsschluss fr den Internet-Video-Kanal Tanz in Schulen bei tanznetz.de

tanznetz.tv erffnet in Kooperation mit dem Bundesverband Tanz in Schulen e. V. einen eigenen Video-Kanal fr Tanz-in-Schulen-Projekte in Deutschland, um so dem immer weiter wachsenden Interesse an solchen Projekten Rechnung zu tragen. Gefrdert wird das Projekt von Tanzplan Deutschland.1308

Tanzplan Deutschland